HAUG.Mercure Kompressoren - ölfrei und gasdicht (3.0 - 4.4 kW)

Die Typenreihe HAUG.Mercure wird für die Rückgewinnung und Nachverdichtung von Gasen wie z.B. Helium, SF6, Sauerstoff, Stickstoff und Erdgas eingesetzt, sowie für die Nachverdichtung von Druckluft.

HAUG.Mercure Kompressoren haben den Elektromotor im Gasraum. Der Stromanschluss des Elektromotors erfolgt gasdicht im Kurbelhäuse. Diese Bauart ist eine HAUG Sauer Eigenentwicklung, welche Gase dauerhaft ohne Leckagen verdichten. Dieser hermetisch dichte und absolut verschleissfreie Antrieb wurde 1990 erstmals von HAUG Sauer im HAUG.Mercure Kompressor eingesetzt und kann für Saugdrücke bis 20 bar verwendet werden.

Durch spezielle Massnahmen kann der HAUG.Mercure Kompressor auch für trockene, explosive Gase wie z.B. Erdgas verwendet werden.

Den HAUG.Mercure Kompressor gibt es für SF6-Gas auch in der Kompaktvariante für OEM-Anwendungen, mit aufgebautem Kühler über dem Elektromotor und einer minimalen Verrohrung und Instrumentierung zur Integration in eine OEM-Anlage.

Das modulare HAUG.Mercure Kompressorkonzept erlaubt eine sehr individuelle und kostengünstige Anpassung der Kompressorkonfiguration an die Kundenanforderungen. Damit können technisch, kommerziell und energetisch optimale Lösungen entwickelt werden.

Merkmale

  • Komplett ölfreier Kolbenkompressor
  • Gasdichte Ausführung mit Einbaumotor
  • Leckrate Kompressorblock < 0.0001 mbar l/s
  • Luftgekühlt
  • Antriebsleistungen von 3.0 bis 4.4 kW
  • Drehzahlbereich 970 bis 1450 1/min
  • Ansaugdruck max. 20 bar
  • Enddruck max. 100 bar
  • Modulare Zylinderkonfigurationen mit Zylinderdurchmesser bis 100 mm
  • Version mit 2 Zylindern mit 1- oder 2-stufiger Ausführung
  • Liefermenge bei atmosphärischem Ansaugdruck max. ca. 30 m3/h
  • Ausführung als Nachverdichter (Booster) mit Liefermenge max. ca. 70 m3/h
  • Ausführung als OEM-Kompaktvariante mit aufgebautem Kühler über dem Elektromotor und einer minimalen Verrohrung und Instrumentierung zur Integration in eine OEM-Anlage
  • Ausführung als Ex-geschützte Anlage (ATEX konform Zone 2 aussen)
  • Sehr robuste und langlebige Ausführung
  • Kompakte und fundamentlose Aufstellung
  • Sehr leise und damit geeignet für Installationen direkt am Arbeitsplatz

Anwendungsgebiete

  • Ölfreie Nachverdichtung von Sauerstoff
  • Ölfreie Nachverdichtung von Stickstoff und Luft (CDA = Clean dry Air)
  • Ölfreie Rückgewinnung und Verdichtung von SF6-Gas
  • Ölfreie Nachverdichtung von Erdgas und Biomethan
  • Ölfreie Verdichtung anderer Gase wie Helium, Argon und Kohlendioxid

Produktprospekt